Donnerstag, 3. September 2009

Hinter jedem Konflikt steckt ein Traum



In dem Buch "Hinter jedem Konflikt steckt ein Traum, der sich entfalten will: Aus der Praxis einer Streitschlichterin" von Birgit Theresa Koch geht es um die wahren Hintergründe, die hinter jedem Streit stecken. Ein Konflikt ist meist ein Hinweis darauf, dass wir uns gegen den nächsten Schritt wehren, der in unserem Leben ansteht. Ein faszinierend neuer Blick auf Konflikte, der unser ganzes Leben verändern kann: Jeder Streitpartner ist ein Verbündeter im eigenen Entwicklungsprozess. Oder anders ausgedrückt: Kritik ist kostenlose Therapie. Konflikten gehen wir gerne aus dem Weg. Doch hinter jedem Konflikt steckt eigentlich ein "Traum", der sich entfalten will. Dabei ist der Streitpartner also ein Verbündeter im eigenen Entwicklungsprozess.
Conflict Facilitation, Prozess- oder Weltarbeit sind Namen für diese Methode, entwickelt vom amerikanischen Psychotherapeuten, Physiker und Autor Arnold Mindell. Alle Menschen, Gefühle, Stimmungen und Ansichten in einem Konflikt haben eine Berechtigung und sollten gehört werden. Das macht es möglich, besonders die Schattenseiten in Gruppen - Aggressivität, Neid, Rassismus, Intoleranz bis hin zu faschistischem Gedankengut - anzuschauen, sie als Teil der gesamten Gruppe oder Systems zu verstehen und in bewegenden Prozessen zu verwandeln, bevor es zu gewalttätigen oder selbstzerstörerischen Auseinandersetzungen kommt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen