Donnerstag, 27. Mai 2010

Kartoffeln im Kübel

Die Kartoffeln sind eingesetzt:

11 gut gekeimte Saatkartoffeln der Sorte LINDA sind in einem großen Blumentopf in Erde gesetzt, anschließend mit Erde bedeckt und gewässert. Nun heißt es erst einmal warten . . .
Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Halli Hallo :)
    habe den beitrag eben zufällig gefunden. Habe aber keine "Auflösung" im Herbst dazu gefunden!?
    Mich hat doch sehr gewundert wieviele Kartoffen du in den Kübel gesetzt hast und hätte daher gerne gesehen ob das echt geklappt hat? Ich kann mir vorstellen dass die jungen kartöffelchen sich gegenseitig klein gehalten haben...Nun ist der Beitrag ja bereits 3 Jahre alt jedoch würde ich trotzdem einen kurzen Tipp abgeben ;)
    Auch wenn man denkt, man wurde die kartoffel zerstören, es klappt wirklich. Schneide einfach eine Kartoffel in 4 Teile, lass die oberfläche trocknen, dazu einfach kurz mit einem Zewa abtupfen & ein paar Stunden oder über Nacht liegen lassen. Dann einpflanzen. Ich hätte in den Kübel nur eine, wenn überhaupt 3, dann aber Höhenversetzt eingepflanzt.
    Beste Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp. Es hat damals tatsächlich funktioniert und wir haben schöne Kartoffeln ernten können. Die bilden sich oberhalb der Mutterkartoffel. Inzwischen haben wir einen großen Gemüsegarten angelegt und haben drei lange Reihen mit Kartoffeln angepflanzt. Das bringt natürlich deutlich mehr Ertrag ;-))

    AntwortenLöschen