Samstag, 6. Oktober 2012

Die verborgene Kammer

 von Corinna Kastner. Ich zitiere mal einen Kommentar bei amazon zum Inhalt: "Die Schriftstellerin Viktoria und der PR-Leiter des Stralsunder Meeresmuseums Roman erben von einem völlig Unbekannten eine kleine Villa an der mecklenburgischen Ostseeküste - unter der Voraussetzung, dort zwei Monate gemeinsam zu wohnen, da ansonsten das Erbe an eine Stiftung fällt. Was mit einer Zweckgemeinschaft beginnt endet schon bald in einer abenteuerlichen und spannenden Suche nach der Vergangenheit. Was hat es mit dem Haus auf sich und den Gemälden, die sie dort finden?

Corinna Kastner nimmt den Leser mit auf eine Reise an die mecklenburgische Ostseeküste der Gegenwart und lässt parallel dazu die mecklenburgische Ostseeküste des beginnenden 20. Jahrhunderts mit all seinem Konventionen und Zwängen wieder auferstehen. Gleich von der ersten Seite nimmt der Roman den Leser gefangen und lässt ihn nicht mehr los, atemlos hetzt er über die Seiten um zu erfahren, was damals wirklich geschehen ist um möglichst zeitgleich erfahren zu wollen, wie die Protagonisten der Gegenwart mit ihrer Zwangsgemeinschaft klar kommen."

Auf dem Cover steht "Romantic Thrill". Das habe ich leider erst zu spät gesehen, naja das Buch war nur geliehen. Ich hab es zwar durchgelesen, war auch irgendwie spannend, aber mir doch einen Tick zu romantisch. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen