Freitag, 23. November 2012

Neues von der Futterstelle

Heute war ein Buntspecht am Futterhaus zu Gast. Aber anstatt sich in der oberen Etage umzusehen, wo die Spatzen sich gütlich tun, versuchte er es unten am Eichhörnchenfutterkasten, was nicht wirklich von Erfolg gekrönt war:

dabei hätte er doch nur dem Eichhörnchen zuschauen müssen, um zu sehen, wie man an die Leckereien kommt:

oder dem Spatzen ein Stockwerk höher folgen:


Allerdings scheint so ein Specht hartnäckig zu sein. Und hacken kann er als hätte er eine Axt im Schnabel. Denn heute sah ich, das er noch mal da gewesen sein muss:


Kommentare:

  1. Tja, der Buntspecht scheint nicht der Hellste unter den Vögeln zu sein ... *lach*
    ;-)

    AntwortenLöschen
  2. naja, steter Tropfen höhlt den Stein . . . erhat es ja doch schon fast geschafft, an die Nüsse zu kommen (schau mal das Bild, das ich heute eingefügt habe)

    AntwortenLöschen