Montag, 1. April 2013

Zaghafte Versuche

Der Winter will und will nicht weichen, aber erste zaghafte Versuche machen die Frühlingsboten nun doch: Schneeglöckchen, Krokusse, Lenzrosen und sogar ein Gänseblümchen habe ich heute entdeckt:

Ansonsten herrscht winterliches weiß vor, auch im Gemüsegarten, aber die ersten Tomaten und Paprikapflanzen gedeihen bereits im Haus:

Das sich auch dramatischen Szenen abspielen in unserem Paradies kann man nur erahnen, wenn man die Überreste dieser Überfälle findet. Direkt auf dem kleinen Tisch in der Laube habe ich heute diesen Federhaufen entdeckt. Sieht aus, als wenn dort gleich mehrere Vögel ihr Ende gefunden hätten, allerdings keine Spuren vom Täter. Ich vermute mal ein Greifvogel, Katze oder Marder . . .

oder, ob doch unser Waldkautz seine Finger im Spiel hat?

Mehr Farbe als die Frühlingsblüher bringen zurzeit noch die Heidepflanzen, die seit dem Herbst draußen im Kasten sind:

Im Haus machen sich die Tulpen noch immer gut und erstrahlen geradezu im Sonnenlicht. Es gibt gleich zwei Sträuße zurzeit:
oben lila und unten im Esszimmer gelb-orange. Ich  finde sie beide sehr schön.

Kommentare:

  1. wow - was für wunderbare Bilder!
    Danke!
    Sie zaubern ein frühlingsgefühl - bis auf das Massaker natürlich. *Seufz*
    Aber auch solche "Grausamkeiten" gehören zu rNatur...
    Traumhafte Blumenbilder und es macht Freude aufs hoffentlich bald bevorstehende Garteln!
    GLG, MamAMia

    AntwortenLöschen
  2. herrliche Bilder! Absolut schön. Schließe mich voll meiner Vorschreiberin an!
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen