Freitag, 26. August 2016

Nähkram

Eine neue Nähmaschine kann ungemein inspirierend sein:


Erste Übung: Ein Gutschoner fürs Auto, damit der Gurt nicht so scheuert, gerade wenn man im Sommer ärmellos ist:






Dann kamen zwei Mäuse. Die zweite, liegende soll eigentlich ein Nadelkissen sein, aber ich mag da keine Nadeln reinstecken. Also stehen beide als Deko in meiner Nähecke:



Das nächste Projekt musste also noch ein Nadelkissen sein, gleichzeitig wollte ich üben: Applikationen aufzunähen und Paspelband einnähen. Hier ist das Ergebnis:


und es ist sogar magnetisch ;-)


Und zuletzt ist dem Maschinchen noch ein Schutzengel entsprungen, als Geschenk für eine liebe Freundin. Hier die Vorderseite:


Und hier die Rückseite:


Mal sehen, was als nächstes kommt ;-)



1 Kommentar:

  1. Cool....besonders das Nadelkissen finde ich ganz besonders gelungen. Wirklich inspirierend!

    AntwortenLöschen