Montag, 6. Februar 2017

Die hat mich Nerven gekostet

Die Arbeitskombi von meinem Mann zerfiel in ihre Einzelteile - eine neue musste her. Wintertauglich, trotzdem leicht und sie sollte auch kein Vermögen kosten. Wir haben überall danach gesucht und keine gefunden.
Also, näh ich eben eine. Aber wie und woraus?  Ich hab schließlich einen toll fließenden Softshell auf der Innenseite mit Wollstoff entschieden. Vier Meter hab bestellt, sicher ist sicher.
Schnittmuster fand ich auch keins. Also, die alte Kombi als Vorbild nehmen und den Schnitt einfach abnehmen. Gesagt, getan ...  auf Stoff übertragen und loslegen.
ich habe noch nie so viel wieder aufgetrennt, noch mal genäht ... aber nun ist es vollbracht. Mein ganz persönliches Gesellenstück! Es sind einige Fehler drin und manches musste improvisiert werden, aber ich finde, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen