Sonntag, 26. Februar 2017

HandArbeit

Meine Nähmaschine ist kaputt *heul*. Meine Händlerin (und Freundin) sagt: "Dann musst du jetzt stricken, bis die Maschine wieder heil ist" (Garantiefall).

Na gut! Also zuerst einen Loop gestrickt, im Perlmuster. Die Farben gefallen mir gut zusammen, schön warm ist er auch. Allerdings finde ich den Schal etwas kratzig - bin da etwas empfindlich -hmm. Die dunkle Wolle ist von Butinette und heißt Wendy, das helle Braun war eine Schrankleiche ;-)



Und nun? Erst mal die Socken für meinen Mann weiter stricken. Einer ist schon fertig, der zweite wurde heute angefangen.  Die Strumpfwolle ist wie die Anleitung von Butinette.
Die Wolle ist etwas schwierig zu verstricken, ich musste zwei Nummern kleiner stricken als angegeben, weil die "richtige" Größe zu groß wurde und nach dem Waschen wurden die Socken noch größer. Naja, nun also zwei Nummern kleiner. Übungswolle ;-)

Dazu habe ich mir gestern ganz tolle Stricknadeln geholt: aus Bambus, Durchmesser 2mm und  nur 15 cm lang. Damit macht das stricken noch mal so viel Spaß.


Die Bambusnadeln habe ich im Woll-Laden der HandWerkStatt in Hanstedt gefunden. Ein schöner Laden mit toller Beratung auch für blutige Anfänger wie mich. Sigrun Hagedorn hat sich viel Zeit genommen und war sehr geduldig mit mir, denn ich suchte nach einem nächsten Strickprojekt.

Ich habe mich dann für einen grün gestreiften Halbarmpullover entschieden. Die Wolle hatte ich schon und die Anleitung auch, da hab ich mir dann noch den Ferrari unter den Stricknadeln dazu gegönnt: Eine Rundnadel aus Olivenholz, Durchmesser 3mm. Sündhaft teuer, aber so schön!



Man gönnt sich ja sonst nix. Der Pullover wird aber erst angenadelt, wenn die Socke fertig ist. Bin heute schon weit gekommen, musste das Strickzeug aber wegen akuter Nackenverspannung erst mal beiseite legen. Naja, Vorfreude ist die schönste Freude ...


Hoffentlich ist meine Nähmaschine bald wieder fit ......

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen